Die Vorlesung möchte einen Überblick über die Entwicklung der mittelalterlichen Kunst und Architektur im heutigen Gebiet der Schweiz geben, von den Anfängen in vorromanischer Zeit (ca. 800) bis zur Zeit der großen Städte und Kathedralen im Hoch- und Spätmittelaltermittelalter.

Die Betrachtung von gestalterischen wie interpretatorischen Fragen bleibt dabei nicht nur Selbstzweck, sondern ermöglicht einen Einblick in historische wie auch kulturelle Zusammenhänge.

Anhand der Betrachtung zentraler Kunst- und Bauwerke der jeweiligen Epochen und Regionen möchte die Vorlesung das nötige Rüstzeug für eine spätere, eigenständige Beschäftigung mit der Kunst des Mittelalters vermitteln. Sie richtet sich vorrangig an Studienanfänger, so dass auch Fragen der Terminologie und grundlegender Untersuchungsmethoden an Fallbeispielen eingeübt werden.